Beuteltasche Kitty

Ich probiere ja gerne immer wieder neue Schnittmuster aus und habe leider auch noch einen seeeehhr großen Berg auf meiner Festplatte, den ich noch nie genäht habe. Auch wenn noch so viele Schnitte warten, lässt man sich nun mal hin und wieder von einem neuen Schnitt-Hype auf Instagram begeistern oder es kommt etwas neues von einem der Lieblings-Schnittmusterdesigner raus und das hat dann nun mal Prio.

Ich stelle Euch auf dieser Seite immer mal wieder den ein oder anderen Schnitt vor (manche älter/manche neuer) um vielleicht für ein bisschen Inspiration zu sorgen oder, wie z.B. im Fall meiner Kühltasche, um zu zeigen, was man alles so machen kann 🙂

Heute habe ich meine Beuteltasche Kitty von firstlounge Berlin endlich fertig genäht und aktuell bin ich noch etwas zwiegespalten, wie gut ich den Schnitt fand 😉

Klarer Vorteil: die Tasche kommt ohne Futter aus – daher ist der Stoffverbrauch nicht so hoch, sie ist sehr leicht und gut verstaubar. Außerdem gibt es sie in vielen verschiedenen Größen und ich schätze an den Schnittmustern von firstlounge Berlin immer, dass der Papierverbrauch geringer ist als bei anderen 🙂

Nachteil: ich tue mir immer ein bissl schwer mit Taschen ohne Futter weil bei ihnen gefühlt ewige Strecken 1 cm umgebügelt und gesäumt werden müssen usw. um einen ordentlichen Abschluss zu haben. Da nähe ich lieber ein Futter rein. Aber das ist nur eine persönliche Vorliebe und hat größtenteils einfach mit Faulheit zu tun 😉

Ich habe meine Tasche in einer der größten Größen aus einem alten Bettbezug vom blau-gelben Möbelschweden genäht.

Ich denke, ich werde sie morgen mal dem ersten Praxistest unterziehen 🙂

Fazit bislang: obwohl ich ein wahnsinnig „saum-fauler“ Mensch bin, gefällt mir die Tasche dennoch so gut in Form und Größe, dass ich, wenn sie den Praxistest erfolgreich übersteht, sicherlich noch weitere nähen werde. Immerhin liegen hier auch noch einige alte Bettbezüge, die für so etwas einfach prädestiniert sind 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.