Katzen im Avocado-Bett

Ich wollte seit langem schon mal ein Bettchen für meine beiden Katzen nähen. Die Idee habe ich immer vor mir hergeschoben, weil Katzen – bekannterweise – recht undankbar sind und das meiste, was man ihnen näht oder kauft, noch nicht mal anschauen sondern sich lieber mit der zugehörigen Pappverpackung beschäftigen…

Es mag ja sein, dass die ein oder andere Katze da aus dem Rahmen fällt, aber meine beiden erfüllen das Klischee in jeder Hinsicht 😉

Trotzdem hab ich mich an einem freien Mittwoch aus einem spontanen Impuls heraus an ein Bettchen gemacht. Den Schnitt „Daisy Bettchen für Hund & Katze in 6 Größen“ von firstloungeBerlin hatte ich schon vor Ewigkeiten gekauft und ist ja dann auch doof wenn man ihn nicht nutzt.

Ich habe eine Katze (Peach) und einen Kater (Luci). Peach ist recht klein und Luci wirklich ein Riese (Perser-Siam-Mix).  Deshalb habe ich mal lieber Größe S für 2 große Katzen ausgewählt.

Für das Katzenbettchen wollte ich keine zu fluffigen, weichen Stoffe auswählen, da ich weiß, dass Luci sich darauf gar nicht wohlfühlt – er weicht Kuscheldecken, Kissen usw immer konsequent aus und läuft noch nicht mal drüber….

Daher habe ich einen gröberen Dekostoff ausgewählt ( Avocado Stoff) und für den Rand mein geliebtes Kunstleder Maro.

Das Bettchen hat sich gut nähen lassen. Allerdings musste ich 2 Wendeöffnungen (eine auf jeder langen Seite) auflassen, um es ordentlich befüllen zu können.  Ich bin mit meinem Arm einfach nicht so weit in den Rand reingekommen, um den ganzen Ring zu befüllen. Aber auch kein Problem 🙂

Unter der Maschine ist das Ganze dann recht unhandlich, aber mit ein bisschen Geduld ist das überhaupt kein Problem (und glaubt mir: ich bin wirklich nicht der geduldigste Mensch!) und alles in allem bin ich sehr zufrieden 🙂 Und das Beste: Das Bettchen wurde sogar wirklich schon einige Male benutzt <3 <3 <3

Hier mal ein paar Fotos vom Entstehungsprozess und im Einsatz:

 

Wie bekomme ich das jetzt unter die Maschine???

Peach sitzt Probe

Auch Luci macht es sich auf den Avocados bequem

Das Bettchen gibt es in dem Schnittmuster übrigens in den Größen  XXS (1 Katze, Chihuahua etc) bis XL (Golden Retriever, Schäferhund etc).

Vielleicht hat der/die ein oder andere ja Lust bekommen auch mal was für den/die Vierbeiner daheim zu nähen 🙂

Liebe Grüße,

Katharina (Stoffe, Bastelideen & Schönes)

 

 

Verfuchst und Zugenäht – endlich ein Fuchs Raphael

In letzter Zeit war es ein bisschen still hier im Blog und auch das Nähcafé ist leider noch nicht gestartet – daher erstmal ein großes „SORRY SORRY SORRY“ von meiner Seite.

Aktuell habe ich einige Baustellen gleichzeitig und muss jetzt mal schauen, wie ich das alles strukturiere.

Zusätzlich versuche ich ein paar neue Dinge im Laden zu integrieren – dafür braucht es jedoch Platz -und daher bin ich dran alte Projekte endlich zu beenden 🙂

Hierzu gehört auch der Fuchs Raphael. Der wunderschöne Schnitt ist von Tante Ema und beinhaltet 2 verschiedene Größen (gibt’s auch in meinem Etsy-Shop). Und als kleine Inspiration möchte ich Euch mein Ergebnis hier einfach mal zeigen 🙂

Ich habe mich gegen das typische Fuchs-Orange-Rot entschieden und habe einen petrolfarbenen japanischen Baumwollstoff verwendet. Schwarzer Filz für Nase und Augen ist sogar schon im Schnitt mit dabei.

Den Schnitt fand ich sehr schön und obwohl ich wirklich nicht viel Erfahrung mit dem Nähen von Plüschtieren habe, hat es sehr gut geklappt. Der Schnitt ist schön einfach und verständlich und der entstandene Fuchs ist einfach mega süß geworden.

 

In den nächsten Tagen werde ich dann auch meinen Blogbeitrag zum Katzenkörbchen online stellen. Habe jetzt beide Katzen mal  beim Testen erwischt 🙂

Liebe Grüße,

Katharina (Stoffe, Bastelideen & Schönes)

 

Um den Schnitt in meinem Etsy-Shop angezeigt zu bekommen, einfach auf das folgende Bild klicken:

Achtung – neue Dauer Betriebsferien: 01.07. – 17.07.2019

Liebe KundInnen, wegen einiger dringender Termine werden sich die Betriebsferien noch um 1 Tag verlängern.
Danke für Euer Verständnis! Ab dem 18.07. geht es dann zu den gewohnten Öffnungszeiten weiter

Betriebsferien 01.07. – 14.07.2019

Liebe KundInnen,

ab dem 01.07.2019 ist der Laden für 2 Wochen geschlossen.  Ab dem 16.07.2019 bin ich dann wieder für Euch da. In der Zwischenzeit werde ich alle Planungen und Vorbereitungen für das Nähcafé treffen und eine kleinen Infobeitrag für Euch schreiben 🙂

LG, Katharina

Schnappverschlusstasche KREUZ – Ich nähe alle Taschen der Taschenspieler 1 CD

Ich habe mir ja als Projekt überlegt die Taschenspieler CDs von Farbenmix „durchzunähen“ – mehr dazu HIER.

Heute geht es mit der zweiten Tasche weiter – viel mehr eher mit einem Täschchen. Und dieses Täschchen war für mich wirklich eine Premiere, weil ich zum ersten Mal in meinem Leben einen Schnappverschluss benutzt habe.

Schnappverschlüsse sehen „im Rohzustand“ so aus wie dieser hier von Prym:

 

 

 

 

 

 

 

Den Schnappverschluss gibt es jetzt auch hier im Laden in 85 mm und 120 mm Länge.

Das Ganze ist wirklich ein schnelles Projekt und ging viel leichter als gedacht.

 

 

 

 

 

 

 

Die Stoffe sind Reste vom letzten Projekt – der Faltentasche AS.

Und weil ein Schnappverschluss nur in Bewegung wirklich schön ist, gibt’s hier als weitere Premiere auch mal ein Video:

Bitte verzeiht, dass das Video im Hochformat ist – ich muss mich da erstmal umgewöhnen 🙁 aber ich denke man erkennt, wie die Tasche auf und zu geht 😉

Falls Ihr auch Lust bekommen habt, diese Tasche mal zu nähen, hier ein paar Links für Euch:

 

Alle Stoffe, die ich bei dieser Tasche genutzt habe, findet Ihr bei mir im Laden.

Welche Tasche als nächstes dran kommt, weiß ich noch gar nicht… erfahrt Ihr dann wenn es soweit ist 😉

Kleine Vorankündigung auch schon mal:
Ab dem 01.07. ist der Laden für 2 Wochen geschlossen weil Betriebsferien.

Und danach starten wir dann mit 3 Nähcafé-Terminen. Montag Vormittag, Dienstag Abend und Samstag Nachmittag/Abend. Wie genau das alles funktionieren wird, teile ich Euch noch mit 🙂

LG, Katharina

Faltentasche AS – Ich nähe alle Taschen der Taschenspieler 1 CD

Ich habe mir ja als Projekt überlegt die Taschenspieler CDs von Farbenmix „durchzunähen“ – mehr dazu HIER.

Und heute geht es mit der ersten Tasche von der Taschenspieler 1 los: der Faltentasche AS.
Diese Tasche hatte ich vorher schon einmal für mich selbst genäht. Damals aus Jeansresten. Und weil ich finde, dass Jeans so gut zu dieser Tasche passt, habe ich mich diesmal auch wieder für einen Jeansstoff entschieden.

Die Tasche hängt gut über der Schulter, ist geräumig und ich mag die Form wirklich gerne. Ich habe ihr zusätzlich noch innen eine Reissverschlusstasche hinzugefügt.

Hier mal ein paar Eindrücke für Euch:

Webbänder als Verzierung und eine Pailettenapplikation, die ich aufgebügelt habe

Das sind die charakteristischen Falten der Tasche AS an der Seite

Den Übergang von Reissverschluss zu Henkel und Gurtband finde ich einfach total genial – sieht immer sehr sauber aus 🙂

Das ist meine zusätzliche kleine Innentasche für Schlüssel oder Handy oder so

Falls Ihr auch Lust bekommen habt, diese Tasche mal zu nähen, hier ein paar Links für Euch:

 

Alle Stoffe, Webbänder und Applikationen usw. die ich bei dieser Tasche genutzt habe, findet Ihr bei mir im Laden.

Als nächstes werde ich Euch dann ein etwas kleineres, schnelleres Täschchen vorstellen: nämlich die Schnappverschlusstasche Kreuz.

LG, Katharina

Nähcafé – Terminplanung

Ich möchte Euch gerne bei der Planung des Nähcafé mit einbinden – und jetzt ist zum ersten Mal Eure Meinung gefragt.


Es geht um die Terminfindung für das Nähcafé (wahrscheinlich wird es sowieso mehr als 1 Termin pro Woche geben). Ich habe hierzu eine kleine Online-Umfrage erstellt und werde eine Liste im Laden auslegen.


Bitte seid so fair und stimmt nur 1x ab 🙂


Die Umfrage findet Ihr hier:


https://www.surveymonkey.de/r/R2K6WN7

Taschenspieler von Farbenmix

Wenn ihr wüsstet…. gerade hab ich diesen gesamten Text schon mal geschrieben, dann eine falsche Taste gedrückt…. und…… weg war alles 😉 Ich hoffe, ich schaffe es jetzt nochmal genauso gut 🙂

Vor einigen Tagen habe ich auf der Farbenmixseite gesehen, dass die Taschenspieler-Sets jetzt auch digital verfügbar sind. Und viele Taschenschnitte der Sets sogar einzeln :-O

Zur Erklärung: vorher musste man Taschenspieler 1-3 auf CD bestellen und dann warten bis sie da waren und es endlich losgehen konnte mit dem Nähen 😉 Taschenspieler 4 gab es dann zum Glück schon in digitaler Form (besser für die Nerven).

Daher habe ich TS 1-3 (ich werde Taschenspieler jetzt mit TS abkürzen) als CD im Schrank und TS 4 in digitaler Form.

Wieso erzähle ich Euch das jetzt alles? Weil ich denke, dass die TS-Schnittmuster für viele von Euch interessant sind und jetzt noch leichter zugänglich sind 😉

Ich habe von den TS-CDs sehr profitiert als ich mit dem Nähen angefangen habe. Die Schnittmuster sind schön, aber einfach. Einfach in dem Sinne, dass meist nicht mit 30 Schnittteilen rumhantiert wird. Viele Schnittteile sind etwas, was mich manchmal unglaublich demotiviert.

Ausserdem sind viele der Schnitte im Internet unter Nähbegeisterten mittlerweile wirklich Kult, z.B. die Kugeltasche von der TS 2. Die hat sicherlich schon jeder von Euch einmal gesehen. Zusätzlich gibt es z.B. Farbenmix Facebook Gruppen, wo ein toller Austausch stattfindet. Generell ist die DIY-Community im Internet super und es bleibt selten eine Frage unbeantwortet 😉

Aber was sind nun genau diese TS-Sets? Es handelt sich hier um Zusammenstellungen von etwa 10 Taschenschnittmustern mit bebilderten PDF-Anleitungen und viiiieeeel Zusatzmaterial. Ich liebe z.B. die Zusatz-PDFs in denen es Anregungen gibt, wie man seine Taschen verzieren kann, was man alles so mit Webbändern anstellen kann usw. Inwiefern diese zusätzlichen Infos bei den digitalen Editionen inbegriffen sind, weiß ich gerade leider nicht. Aber ich frage mal bei Farbenmix nach und reiche die Info nach.
Update: Diese Zusatz-PDFs gibt es bei den digitalen TS-Sets nicht – sondern nur auf den CDs.

So, nun genug der Lobhudelei. Nein, ich werde dafür nicht bezahlt – in keinster Weise 😉 ich habe einfach nur in dem Jahr, in dem ich mein Geschäft jetzt habe, festgestellt, dass TS-Schnitte bei Euch gut ankommen, auch wenn Ihr Euch vielleicht gar nicht bewusst seid, dass die Schnitte von einer der TS CDs kommen. Ein Beispiel ist z.B. meine Reisetasche „König“. Und auf Grund des positiven Feedbacks wollte ich Euch einfach mal aufklären, wo Ihr die tollen Schnitte findet.

Und gleichzeitig fiel mir eben auf, dass ich viele der Schnitte noch gar nicht genäht habe 🙁 Meist findet man recht schnell seine Lieblinge und einige bleiben dann für immer ungenäht.

Aber damit soll nun Schluss sein und ich möchte Euch hier auf dem Blog zuerst mal die Taschen der TS1 zeigen. Von mir genäht. Alle.

Großes Projekt und ich schreibe das bewusst in diesem Beitrag, damit ich keinen Rückzieher machen kann 😉 Ich bin mal gespannt, wie lange ich dafür brauche 😛

So, entschuldigt bitte den Roman…. ich muss jetzt los… an die Nähmaschine… die Faltentasche AS nähen 😉
(die hab ich übrigens schon mal vorher genäht)

LG, Katharina (Stoffe, Bastelideen & Schönes)

Beuteltasche Kitty

Ich probiere ja gerne immer wieder neue Schnittmuster aus und habe leider auch noch einen seeeehhr großen Berg auf meiner Festplatte, den ich noch nie genäht habe. Auch wenn noch so viele Schnitte warten, lässt man sich nun mal hin und wieder von einem neuen Schnitt-Hype auf Instagram begeistern oder es kommt etwas neues von einem der Lieblings-Schnittmusterdesigner raus und das hat dann nun mal Prio.

Ich stelle Euch auf dieser Seite immer mal wieder den ein oder anderen Schnitt vor (manche älter/manche neuer) um vielleicht für ein bisschen Inspiration zu sorgen oder, wie z.B. im Fall meiner Kühltasche, um zu zeigen, was man alles so machen kann 🙂

Heute habe ich meine Beuteltasche Kitty von firstlounge Berlin endlich fertig genäht und aktuell bin ich noch etwas zwiegespalten, wie gut ich den Schnitt fand 😉

Klarer Vorteil: die Tasche kommt ohne Futter aus – daher ist der Stoffverbrauch nicht so hoch, sie ist sehr leicht und gut verstaubar. Außerdem gibt es sie in vielen verschiedenen Größen und ich schätze an den Schnittmustern von firstlounge Berlin immer, dass der Papierverbrauch geringer ist als bei anderen 🙂

Nachteil: ich tue mir immer ein bissl schwer mit Taschen ohne Futter weil bei ihnen gefühlt ewige Strecken 1 cm umgebügelt und gesäumt werden müssen usw. um einen ordentlichen Abschluss zu haben. Da nähe ich lieber ein Futter rein. Aber das ist nur eine persönliche Vorliebe und hat größtenteils einfach mit Faulheit zu tun 😉

Ich habe meine Tasche in einer der größten Größen aus einem alten Bettbezug vom blau-gelben Möbelschweden genäht.

Ich denke, ich werde sie morgen mal dem ersten Praxistest unterziehen 🙂

Fazit bislang: obwohl ich ein wahnsinnig „saum-fauler“ Mensch bin, gefällt mir die Tasche dennoch so gut in Form und Größe, dass ich, wenn sie den Praxistest erfolgreich übersteht, sicherlich noch weitere nähen werde. Immerhin liegen hier auch noch einige alte Bettbezüge, die für so etwas einfach prädestiniert sind 🙂

Neuigkeiten 10.05.2019

Ahoi! Heute sind die super schönen neuen Gunnar-Stöffchen von Swafing hier im Laden eingetroffen.

Die tollen Baumwollstoffe gibt es in rot, blau und grau bei mir mit 3 verschiedenen Motiven 🙂